Back Matter

Back Matter

Author(s):
International Monetary Fund
Published Date:
October 2003
    Share
    • ShareShare
    Show Summary Details

    Abkürzungsverzeichnis

    ADI

    Ausländische Direktinvestitionen

    AFRITAC

    Reg. Zentrum für technische Hilfe in Afrika

    AKV

    Allgemeine Kreditvereinbarungen

    AML/

    Bekämpfung der Geldwäsche und der

    CFT

    Terrorismusfinanzierung

    APEC

    Asiatisch-Pazifische Wirtschaftliche Zusammenarbeit

    ASEAN

    Verband Südostasiatischer Staaten

    AWF

    Arabischer Währungsfonds

    BCEAO

    Zentralbank der Westafrikanischen Staaten

    BIP

    Bruttoinlandsprodukt

    BIZ

    Bank für Internationalen Zahlungsausgleich

    CAC

    Umschuldungsklausel

    CAEMC

    Zentralafrikanische Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft

    CARTAC

    Regionales Zentrum für technische Hilfe im karibischen Raum

    CCL

    Vorbeugende Kreditlinie

    CFF

    Fazilität zur kompensierenden Finanzierung

    DSBB

    Informationstafel zu Datenveröffentlichungs-Standards

    EBRD

    Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung

    ECOWAS

    Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten

    ECU

    Europäische Währungseinheit

    EFF

    Erweiterte Fondsfazilität

    ESAF

    Erweiterte Strukturanpassungsfazilität

    EU

    Europäische Union

    EWS

    Europäisches Währungssystem

    EWWU

    Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

    EZB

    Europäische Zentralbank

    FATF

    Aktionsgruppe zur Bekämpfung der Geldwäsche

    FCC

    Künftige Kreditzusagekapazität

    FSAP

    Programm zur Bewertung des Finanzsektors

    FSF

    Forum für Finanzstabilität

    FSLC

    Verbindungsausschuss für den Finanzsektor

    FSRB

    FATF-ähnliches regionales Gremium

    FSSA

    Bewertung der Stabilität des Finanzsystems

    GAP

    Gemeinsame Agrarpolitik (der EU)

    GDDS

    Allgemeines Datenveröffentlichungs-System

    GFSR

    Bericht zur Stabilität des globalen Finanzsystems

    GRA

    Allgemeines Konto

    GUS

    Gemeinschaft der Unabhängigen Staaten

    GUS-7

    Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kirgisische Republik, Moldau, Tadschikistan und Usbekistan

    HIPC

    Hochverschuldetes armes Land

    IAO

    Internationale Arbeitsorganisation

    IDA

    Internationale Entwicklungsorganisation

    IDB

    Interamerikanische Entwicklungsbank

    IEO

    Unabhängiges Evaluierungsbüro (des IWF)

    IFC

    Internationale Finanz-Corporation

    IMFC

    Internationaler Währungs- und Finanzausschuss

    I-PRSP

    Vorläufiges Strategiedokument zur Armutsbekämpfung

    LOI

    Absichtserklärung

    NEPAD

    Neue Partnerschaft für die Entwicklung Afrikas

    NGW

    Nettogegenwartswert

    NKV

    Neue Kreditvereinbarungen

    OECD

    Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

    OPEC

    Organisation der erdölausfuhrenden Länder

    PFTAC

    Pazifisches Zentrum für technische Hilfe im Finanzbereich

    PIN

    Öffentliche Informationsmitteilung

    PRGF

    Armutsbekämpfungs- und Wachstumsfazilität

    PRSP

    Strategiedokument zur Armutsbekämpfung

    ROSC

    Bericht über die Einhaltung von Standards und Kodizes

    S&P

    Standard and Poor’s

    SAF

    Strukturanpassungsfazilität

    SARS

    Schweres Akutes Atemwegssyndrom

    SCA-1

    Sonderkonto für Eventualfälle

    SDDS

    Spezieller Datenveröffentlichungs-Standard

    SDRM

    Verfahren zur Umstrukturierung von Staatschulden

    SMP

    Stabsüberwachtes Programm

    SRF

    Fazilität zur Stärkung von Währungsreserven

    STF

    Systemtransformationsfazilität

    SWP

    Stabilitäts- und Wachstumspakt (der EU)

    SZR

    Sonderziehungsrecht

    UN

    Vereinte Nationen

    UNDP

    Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen

    WAEMU

    Westafrikanische Wirtschafts- und Währungsunion

    WKM

    Wechselkursmechanismus (des EWS)

    WTO

    Welthandelsorganisation

    Mit Wirkung vom 1. Mai 2003 wurde das „Treasurer’s Department” in „Finance Department” umbenannt (die deutsche Bezeichnung bleibt gleich) und die Abteilung Geld- und Wechselkurspolitik wurde zur Abteilung Währungs- und Finanzsysteme.

      You are not logged in and do not have access to this content. Please login or, to subscribe to IMF eLibrary, please click here

      Other Resources Citing This Publication